Outfit a la Nahttrennerin Teil 1

“Raubkkopie” würde man das bezeichnen, was ich gerade mache. Ich kopiere den Stil von der Nahttrennerin.

Letzte Woche hat sie im Rahmen MMM ein Outfit gezeigt, was mir gut gefällt: ein langärmeliger Fledermaus-Shirt (Schnittmuster: Burda 06/2009 #109) kombiniert mit einem beigefarbigen Rock (Schnittmuster: Diana Moden). Dazu trägt sie einen breiten, brauen Gürtel und braune Schuhe. Insgesamt hat sie zwei Teile an und wirkt sehr aufgeräumt, klassich und zeitlos schön.

Urheberrecht liegt bei: nahttrennerin.wordpress.com

Bevor ich meiner unsäglichen Tätigkeit nachgehe, muss ich mir noch einige Gedanken machen:

1. Kann ich das Outfit von Nahttrennerin 1:1 kopieren?

Nein.

2. Wieso kann ich es nicht?

Grund 1: Nahttrennerin ist wahrscheinlich etliche cm größer als ich. Dieser Fledermaus-Shirt sieht bei ihr top aus. Wenn ich ihn mit meiner Körpergröße anziehe, würde ich wahrscheinlich noch kleiner wirken, als ich bin.
—> anderer Top!

Grund 2: Beige ist eine edle Farbe. Sie steht mir aber nicht. Mein Spitzname “gelbe Nuss” sagt ja wohl alles.
—> andere Farbe für den Rock. Evtl. muss der Rock etwas locker sitzen, damit ich die Paar Meter zur Halteststelle noch schaffe.

3. Welche Stoffe habe ich zu Hause?

Zu viele.

4. Was für Schwierigkeiten habe ich dabei?

Nahtverdeckter Reissverschluss. Da mache ich mir aber keine grosse Sorge. Ich habe ja Sewing Galaxy, die sehr hilfreich ist und zum Glück auch in meiner Nähe wohnt.

Nach dem ich meinen Plan zurechtgelegt habe, habe ich schnell noch eine Skizze gemacht:

Skizee Outfit

Ihr seht: ich kann nicht malen.

6 Responses to Outfit a la Nahttrennerin Teil 1

  1. jetzt hab ich dir soooo lange text geschrieben und bei der suche weggeklickt… toll:-(
    also, mein erster gedanke war wie deiner- geht es mit deiner grösse? du kannst es wirklich nur empirisch rausfinden.
    ich hab so in etwas silhoette und mir setht es so gut,dass ich sogar einmal im auftrag nachnähen müssen (http://sewinggalaxy.blogspot.de/p/patterns.html)
    aber es könnte sein dass dir etwas kleinere feldermausärmel besser stehen wie z.b. mein letztes jaoanshirt(den shcnitt kannst du von mir haben,aber ich denke, du wirst verrückt mit der drehung)
    oder du nimmst etwas von burda(http://www.osinka.ru/Zhurnaly/2011/burda/burda_09/slides/09.html) und der nahttrennerin und machst eigenes ding-so ein zwischending
    aber am besten kann man im vorferld so machen. man fotografiert sich und danach malt man sich die kleidung an, ob mit grafiktablett oder per hand.so kannst du es exakt an deiner figur urteilen ob dir das steht.
    genaue beschrioebung ist irgendwo in diesem blog, gar nicht soweit entfernt- sie macht alles damit mittlerweile:
    http://www.polkadotoverload.com/2012/02/mad-men-sketch-bias-slip-woes.htmlhttp://sewinggalaxy.blogspot.de/p/patterns.html

    oder so:
    http://frkbustad.blogspot.de/2010/05/mini-me-for-me-made-lite.html

  2. Rong, sorry, mir ist irgendwie 2 link zusammen gekommen…
    so war das gemeint:
    http://www.polkadotoverload.com/2012/02/mad-men-sketch-bias-slip-woes.html

  3. Mema sagt:

    Liebe Rong,
    genau, dieses Outfit von Nahttrennerin hat mich auch begeistert. Gleich habe ich es innerlich gespeichert um es für meine Verhältnisse anzupassen. Die Farben stehen mir gut und einen beigen Stoff für den Bleistiftrock habe ich seit mehreren Monaten bei mir liegen. Deinen Plan das Thema anzugehen find ich auch wunderbar. Ich bin gespannt.

    Die Idee mit einem Kleidungsstück und verschiedenen Outfits habe ich nicht erfunden. Ganz excellent wird das in diesem Blog vorgemacht. Z.B. hier http://handmadebycarolyn.blogspot.de/2010/01/olive-green-corduroy-skirt-6-different.html

    Freundlicher Gruß Mema

  4. pimo sagt:

    @ Liebe Julia,

    habe Dein Kommentar zu spät gesehen. Ich habe bereits zugeschnitten. :-) Es wird ein sehr einfacher Shirt ganz ohne Fledermausarm. Der Tipp mit dem Fotografieren und dann malen ist ja spitze!! Ich probiere es mal aus. Habe meine Grafiktablett schon ewig nicht mehr benutzt.

    Ich dank Dir für die Hilfe! :-) )

    Ohja. Eins vergessen: Du kennst mich ja gut. Ich komme mit starken gedrehten nicht ganz zurecht. Ich würde wahrscheinlich ständig daran zupfen, bis es gerade sitzt. :-) ) Wenn es nicht so gedreht ist, finde ich die Form von Deinem Shirt sehr sehr schön. Aber vielleicht soll ich mal ausbprobieren? Meinst Du, dass es mir passt? Ich bin unsicher. Ahh.. ich probiere doch als erstes diesen drehtn Shirt mit meiner Grafiktablett. :-)

    VG,

    Rong

  5. pimo sagt:

    @ Liebe Mema,

    ich bin sehr sehr gespannt, wie Deine Interpretation aussehen würde. Ich finde es hoch interessant zu wissen, wie bzw. was man aus einer gleichen oder ähnlichen Idee macht. Danke für den Link! Ich finde es toll, das man die Kleidungen so miteinander kombiniert. Dann ist man mit wenigen Kleidungen auch gut angezogen.

    VG,

    Rong

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>