Hemdblusenkleid! Kein Sack!

2012-06-10-Hemdblusenkleid-00

Ich habe schon mehrere Hemdblusenkleider genäht. Keins hat mir sehr gut gestanden.

Ich träume immer von dem legeren Look mit einer langen, gestreiften Hemdbluse und einem breiten Gürtel. Aber ich bin leider einfach kein Typ dafür. Die Hemdblusenkleider wirken bei mir wie ein Sack, in dem ich sehr unvortelhaft erscheine.

Als ich das Kleid Nr. 108 in Burda 04/2011 gesehen habe, wollte ich der Kategorie “Kleider im Hemdblusenstil” noch eine Chance geben. Das Kleid wirkt auf dem Foto tailliert und nicht so sackig.

Einen leichten graufarbigen Wollstoff hatte ich noch auf Lager. Ich habe ihn vor mindestens drei Jahren für sehr wenig Geld gekauft. Ich verwende sehr gerne Naturfasern ohne Polyester. Da die Baumwollstoffe immer so leicht knitternd sind, greife ich gerne auf  Wollstoffe zu.

Die Verarbeitung ist unkompliziert. Es wird einfach wie eine Bluse genäht. Einige Details wie z. B. die aufgesetzten Taschen und den Schulterriegel habe ich einfach weggelassen. So was mache ich ganz häufig. Ansonsten habe ich nur das Kleid etwas gekürzt, weil ich sehr klein bin.

Das Ergebnis könnt ihr jetzt beurteilen:

Hemdblusenkleid nach Burda Schnittmuster

Hemdblusenkleid nach Burda Vorne

 

Hemdblusenkleid nach Burda

Hemdblusenkleid Hinten

Als eine Jacke finde ich die Weite in Ordnung. Wenn man es als Kleid anziehen möchte, könnte es doch etwas enger sein. Wenn Du die Schnittmusterbesprechung lesen möchtest, bitte auf den Link klicken.

Hemdblusenkleid nach Burda

Hemdblusenkleid Seite

Hemdblusenkleid nach Burda

Hemdblusenkleid Seite

Für mich wird das ein Büro-Outfit, das ich im heissen Sommer anziehen werde. Momentan bin ich in einer Phase, wo ich am liebsten mit Jeans und Sweatshirt ins Büro gehe. Ich habe fast eine Allergie gegen Nadelstreifenanzug und Co.

6 Responses to Hemdblusenkleid! Kein Sack!

  1. hallo Rong,
    ich freue mich dich endlich kennen gelernt zu haben.du bist eine wunderschöne frau!
    das kleid ist toll und steht dir ausgezeichnet! auch die farbe steht dir sehr gut.
    es gibt so viele arten von hemdblusenkleider.ich glaube ,du bist über gradenschnitt gestolpert. in den 70-er gabs unmenge hemdblusenkleider,die leicht ausgestellt waren,die kriegt man heute noch für wenig geld bei etsy.com (ich meine die schnittmuster). ausserdem gab es in den letzten jahren auch bei vogue, Mccalls, butterick auch paar modelle, mit unterschiedlichen lösungen für röcke, auch bahnen-rock war dabei.
    fallst du noch ein hemdblusenkleid dir wünschst- kann ich meine listen durchsuchen…
    und da fällt mir ein…japaner haben es auch! im magazin “Ladyboutique”.da gibts eine unmenge blusen im still und kleider. dieses magazin ist mehr für ältere frauen und büro.

  2. Immi Meyer sagt:

    Dieses Kleid steht dir so sehr! Die Schlichtheit und das zurückhaltende Grau stehen deiner aparten Erscheinung ausgezeichnet! Dein Outfit sieht edel udn stadttaucglich aus und trotzdem bequem und zum Wohlfühlen. Nach solcher DIY Garderobe strebe ich auch allezeit!
    Weil du dir die Mühe gemacht hast das KLeid 3D zu zeigen (Fotos von allen Seiten) kann man auch wunderbar über die Passform fachsimpeln. Darf ich???
    Also ich sehe, dass du im Rücken eine Anpassung an dein Hohlkreuz hättest machen können. Das heißt natürlich nicht, dass es so gar nicht geht, nur falls du zur Perfektion strebst. ;-)

    Liebe Grüße
    Immi

  3. Mema sagt:

    Liebe Rong,
    auch mir gefällt das Kleid gut. Dein Stoffwahl ist ausgezeichnet. Der weiche Fall ist schön und das Kleid sieht hervorragend verarbeitet aus. Bei dem Originalkleid in der Burda währe ich nie darauf gekommen das in diesem Schnitt eine tolle Option steckt. Danke für die Entdeckung. Zu deiner Schnittmusterseite melde ich mich noch.
    Gruß Mema

  4. pimo sagt:

    Hi Julia,

    vielen lieben Dank für das Kompliment! Ich habe früher immer gedacht, dass Grau mir nicht steht. Wenn ich das Foto so anschaue, ist es gar nicht soooo schlecht. :-)

    Du hast genau den Punkt getroffen. Dieser Geradeschnitt steht mir nicht. Da ich relativ klein bin, sieht ein Hemdblusenkleid bei mir echt unvorteilhaft aus. Ich mage Hemdbluse gerne. Wenn Du ein wenig Zeit hättest und für mich mal nachgucken könntest, welche Hemdblusenkleider schön tailliert sind, wäre ich Dir super dankbar. Ich schaue auch mal bei etsy vorbei.

    Eine Frage: wenn ich z. B. ein 70er Schnitt kaufen würde, kann ich einfach so 1 zu 1 umsetzen? Oder muss ich doch anpassen, weil es damals anders konstrukturiert wurde?

    VG

  5. pimo sagt:

    Hallo Immi,

    das ist ja sooo lieb von Dir. Klar, darfst Du fachsimmplen! Es ist auch der Sinn der Sache. :-D Ich merke jetzt auch, dass solche 3D-Fotos für eine Beurteilung sehr geeignet sind. Wenn ich jetzt die Bilder anschaue, entdekce ich noch ganz einge Punkte, wo ich noch verbessern soll/muss.

    1. Kohlkreuz. Da hast Du vollkommen Recht. Als ich das Kleid angezogen und im Spiegel angeschaut habe, ist mir echt nicht aufgefallen, dass es sooo “hohlkreuzig” :-) aussieht. Ich habe zwar gemerkt, dass es an der Seite doch etwas zu breit ist. Aber so genau habe ich im Spiegel doch nicht sehen können.

    2. Schultern. Da ist auch definitiv zu breit. Ich glaube: ich könnte locker noch 2 cm schmaler machen.

    3. Brust. Da könnte auch noch bisschen enger werden.

    Ich finde jetzt 3D-Fotos wunderbar. Werde in de Zukunft mehr solche Fotos machen. :-D

  6. pimo sagt:

    Hallo Mema,

    vielen Danke fürs Kommentar. Ich freue mich, dass das Kleid Dir gefällt. Ich mag gerne einfarbige Stoffe. Bei Dir habe ich auch das Gefühl, dass Du auch häufig mit einfarbigen Stoffen arbeitest. :-)

    VG,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>