Outfit a la Nahttrennerin Teil 1

“Raubkkopie” würde man das bezeichnen, was ich gerade mache. Ich kopiere den Stil von der Nahttrennerin.

Letzte Woche hat sie im Rahmen MMM ein Outfit gezeigt, was mir gut gefällt: ein langärmeliger Fledermaus-Shirt (Schnittmuster: Burda 06/2009 #109) kombiniert mit einem beigefarbigen Rock (Schnittmuster: Diana Moden). Dazu trägt sie einen breiten, brauen Gürtel und braune Schuhe. Insgesamt hat sie zwei Teile an und wirkt sehr aufgeräumt, klassich und zeitlos schön.

Urheberrecht liegt bei: nahttrennerin.wordpress.com

Bevor ich meiner unsäglichen Tätigkeit nachgehe, muss ich mir noch einige Gedanken machen:

Zum Leben erweckt…

Erinnert Ihr noch an diese Kombination, die ich nach Burda genäht habe? Im letzten Artikel habe ich berichtet, dass ich dieses Outfit kaum angezogen habe, weil es zu overdressed wirkt.

Kombination nach Burda

Kombination, die seit Jahren nur im Schrank hängt.

Daraufhin hat die liebe Immi mir den Tipp gegeben, dass ich das Kleid evtl. mit einem Cardigan zusammen anziehen kann. Diesen Tipp habe ich ausprobiert. Mit meinem roten Cardigan sieht es tatsächlich nicht mehr so bieder aus.

Ich freue mich, dass ich wieder ein Kleid habe, das regelmässig zum “Einsatz” kommen wird. Ein grosses Dankeschön an Immi!

Burda Trägerkleid 8061

Zum Leben erweckt...

 

Burda Trägerkleid Scnittmusterbesprechung

Rücksicht...

 

Burda Trägerkleid Schnittmusterbesprechung

Von der Seite

Die Schnittmusterbeprechung habe ich auch im Portal veröffentlicht. Wer nachlesen möchte, bitte auf den Link klicken.

Hemdblusenkleid! Kein Sack!

2012-06-10-Hemdblusenkleid-00

Ich habe schon mehrere Hemdblusenkleider genäht. Keins hat mir sehr gut gestanden.

Ich träume immer von dem legeren Look mit einer langen, gestreiften Hemdbluse und einem breiten Gürtel. Aber ich bin leider einfach kein Typ dafür. Die Hemdblusenkleider wirken bei mir wie ein Sack, in dem ich sehr unvortelhaft erscheine.

Als ich das Kleid Nr. 108 in Burda 04/2011 gesehen habe, wollte ich

Urlaub, meine Seite und anderer Krams

Japanische Mode

Liebe Nähfreunde,

ich bin wieder zurück. Für vier Wochen war ich in meiner Heimat China. Es hat mir sehr gut getan, so lange wegzubleiben und von dem alltäglichen Stress hier Abstand zu nehmen.

In diesen vier Wochen habe ich nicht viel getan. Es hat die ganze Zeit fast ununterbrochen geregnet, so dass ich die meiste Zeit

Bluse nach Burda

2012-04-16-Anleitung-Freistellen-Hintergrund-05

Meine erste Burda habe ich 2006 gekauft; damals konnte ich leider noch nicht nähen. Vor ein paar Wochen habe ich eine Bluse nach meiner allerersten Burda genäht.

Der Stoff ist vom holländischen Stoffmarkt. Eine Art gestreifte Baumwolle.

Bei diesem Einkauf habe ich für vier Stoffe insgesamt 20 Euro ausgegeben. Billig? Nein! Leider überhaupt nicht.